Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung auf unserer Website zu bieten und erlauben das Setzen von Drittanbieter-Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies, und zu ihrer Deaktivierung finden Sie hier.

Gregs Tagebuch 13 - Eiskalt erwischt!


von Jeff Kinney

Übersetzt von: Dietmar Schmidt

Hardcover

2018 Baumhaus

1. Auflage

224 Seiten; 20.2 cm x 13.8 cm; ab 10 Jahre

ISBN: 978-3-8339-3659-3

versand- oder abholbereit in 48 Stunden

€ 15,50

Versandkostenfrei innerhalb Österreichs ab 25 Euro



<p>
<strong/>
<strong>Jeff Kinney</strong> ist New York Times-Bestsellerautor und sechsmaliger <strong>Nickelodeon Kids' Choice Award</strong>-Gewinner in der Kategorie Lieblingsbuch. Das <strong>Time Magazine </strong>zählte ihn zu den hundert einflussreichsten Menschen der Welt. Er ist außerdem Gründer von Poptropica, die vom <strong>Time Magazine </strong>zu den fünfzig besten Websites gewählt wurde. Jeff Kinney verbrachte seine Kindheit in der Nähe von Washington, D.C., und zog 1995 nach Neuengland. Mit seiner Frau und seinen beiden Söhnen lebt er in Massachusetts, wo sie die Buchhandlung <strong>An Unlikely Story </strong>besitzen.</p>

Es ist Winter, und weil die ganze Stadt eingeschneit ist, hat Greg schulfrei. Eigentlich könnte er jetzt gemütlich im Warmen sitzen und Videospiele spielen. Doch seine Mom schickt ihn raus an die frische Luft und damit hinein ins Chaos. Die Nachbarschaft versinkt im Schnee und hat sich über Nacht in ein riesengroßes Schneeballschlachtfeld verwandelt. Iglus und Eisburgen werden gebaut, Banden gebildet, Vorräte angelegt. Schneebälle zischen nur so durch die Luft. Mittendrin im Getümmel versuchen Greg und sein bester Freund Rupert den Überblick zu behalten, damit es am Ende nicht heißt: Eiskalt erwischt!


<p>Jetzt schlägt's dreizehn!



</p>

"Greg tritt auch bei Schnee und Eis in jedes Fettnäpfchen." Observer, 06/2018


"Die lustige Story mit den witzigen Comics werden Kinder ab neun Jahren - und so mancher Erwachsen[e]! - definitiv gerne lesen." Bayerische Rundschau, 13.11.2018


"Die Eltern freuen sich am pädagogischen Wert dieses Werkes - und die jungen Leser haben trotzdem ihren Spaß." Iserlohner Kreisanzeiger und Zeitung, 14.11.2018


"Die Erzählungen des Elfjährigen überzeugen mit Witz und Situationskomik auf ganzer Linie" Juliane Wagner, Dresdner Neueste Nachrichten, 20.12.2018


"Lustige und leichte Lesekost! Ein Muss für Greg-Fans!" JÖ Das Jugendmagazin, 01.2019


"Liebenswert und witzig." Morgenpost am Sonntag, Dresden, 16.12.2018


"... spannend und oft sehr lustig." Charlotte Lohr, Hessische Allgemeine Kassel, 16.02.2019


"... abwechselnd spannend und episch." Eselsohr, 02.2019